ÜBER ISPE D/A/CH


Gestalter des Prozessengineering und der Prozessqualität in
der pharmazeutischen Produktion

Marcel Staudt, Bayer Consumer Care AG, ehem. Vorsitzender der ISPE D/A/CH

“Uns verbindet die berufliche Nähe zur pharmazeutischen Produktion, zu den Produktionstechniken und -standards, zu den Regularien“.

Mit dem gebündelten Expertenwissen werden patientensicherheitsorientierte Good Manufacturing Practice-Lösungen hoher Qualität und bester Effektivität entwickelt, die Pharmaproduktion in 2025 heute schon gestaltend. Das Fundament unserer erfolgreichen Arbeit ist die aktive Mitarbeit der Mitglieder. Das zeigt sich in unseren gut besuchten Workshops und den Ergebnissen der regionalen Communities of Practice (rCoP) und diverser Arbeitsgruppen.

Dort werden Themen bearbeitet, deren Ergebnisse in die aktive Arbeit der Pharmaindustrie einfließen, die dort einen unmittelbaren Nutzen bringen. Wir sind gemeinnützig tätig.

Wir unterstützen pharmanahe technische und prozess- und verfahrenstechnische Ausbildungsstätten (Lehre und Forschung, Studentinnen und Studenten) und Berufsanfänger in der Pharmaindustrie (Emerging Leaders) mit besonderen Programmen. Die großen und kleinen Pharmafirmen sowie Zulieferfirmen öffnen sich der ISPE für Workshops und Fachtreffen, mit Besichtigungstouren in die Entwicklungs- und Produktionsstätten hinein. 

Das ist nicht selbstverständlich.
Dank dieses Engagements ist der Verein ISPE-DACH e.V. die zweitgrößte Landesorganisation (Affiliate) der ISPE International.

"Machen Sie mit."

Ihr Marcel Staudt
Bayer Consumer Care AG
ehem. Vorsitzender ISPE D/A/CH

Wir setzen uns ein

Die Emerging Leaders sind eine Arbeitsgruppe aus motivierten Berufseinsteigern, die ihr Verständnis der Pharmaindustrie weiterentwickeln wollen und durch vielseitige Vernetzungsmöglichkeiten, den Kontakt zu anderen Emerging Leaders suchen.

Durch globale Kooperationen, exklusive Konferenzen und Workshops für Berufseinsteiger, Networking-Events und regelmäßigen Treffen hat sich die Emerging Leaders Community in der D/A/CH Region zu einer eingespielten Arbeitsgruppe mit mehr als 150 Mitgliedern entwickelt.

Jetzt mehr lesen >>>

ISPE Women in Pharma® (WIP) bietet Frauen in der pharmazeutischen Industrie ein Forum zur Vernetzung und Kollaboration.

Die Initiative ermöglicht den Austausch bezüglich technischer und karriereorientierter Fragestellungen innerhalb einer inklusiven Community bestehend aus Mentoren und Interessierten aus allen beruflichen Ebenen.

Jetzt mehr lesen >>>

Unser breit gefächertes Hochschulgruppennetzwerk zwischen Hochschulen und Universitäten aus Deutschland, Österreich und der Schweiz bietet Studierenden die Möglichkeit, früh praktische Erfahrungen zu sammeln und einen tieferen Einblick in die Pharmaindustrie zu erhalten.

Die Zusammenarbeit der Hochschulgruppen mit der Emerging Leaders Arbeitsgruppe ermöglicht eine frühe Vernetzung gemeinsamer Interessen und Potentiale. Gemeinsam organisierte Events sind maßgeschneidert für Karriereeinsteiger und Studierende.

Jetzt mehr lesen >>>

ISPE D/A/CH blickt auf 25 Jahre erfolgreiche Arbeit zurück, diese Arbeit wurde mit
dem ISPE Affiliate and Chapter Excellence Award honoriert.

Wissen teilen – Netzwerk nutzen – Karriere fördern.


ISPE Mitglied sein –
gemeinsam Nutzen schaffen

Aussagen von Mitgliedern

"Die ISPE Community bietet mit ihren Fach-Workshops und Guidelines eine ideale Plattform zum Wissens- und Erfahrungsaustausch für die pharmazeutische Industrie einschließlich den Behördenvertretern."
Dr. Michael Atzor
VP, Projektmanagement Healthcare, Bayer AG, Leverkusen
"ISPE bietet mir eine gute Möglichkeit mich über Trends und Lösungen in unseren Arbeitsfeldern auszutauschen. Das Thema Operations Excellence kann gut, im Benchmarking mit anderen Firmen, verglichen werden. Wir nehmen viele Anregungen mit."
Jürgen Emmert
Head of Project Engineering, Boehringer Ingelheim, Ingelheim
Click Here
"Ohne die ISPE gäbe es heute viele Guidelines nicht, die sich in der pharmazeutischen Industrie als Quasi-Standard-Richtlinien etabliert haben. Die ISPE bietet Möglichkeiten sich bei der Entwicklung und Weiterentwicklung dieser Guidelines aktiv zu beteiligen."
Titus Krauss
Director Sales & Marketing, Systec & Services GmbH, Karlsruhe
Voriger
Nächster

„Die ISPE Community bietet mit ihren Fach-Workshops und Guidelines eine ideale Plattform zum Wissens- und Erfahrungsaustausch für die pharmazeutische Industrie einschließlich den Behördenvertretern.“

Dr. Michael Atzor, VP, Projektmanagement Healthcare, Bayer AG, Leverkusen


„ISPE bietet mir eine gute Möglichkeit mich über Trends und Lösungen in unseren Arbeitsfeldern auszutauschen. Das Thema Operations Excellence kann gut, im Benchmarking mit anderen Firmen, verglichen werden. Wir nehmen viele Anregungen mit.“

Jürgen Emmert, Head of Project Engineering, Boehringer Ingelheim, Ingelheim


„Ohne die ISPE gäbe es heute viele Guidelines nicht, die sich in der pharmazeutischen Industrie als Quasi-Standard-Richtlinien etabliert haben. Die ISPE bietet Möglichkeiten sich bei der Entwicklung und Weiterentwicklung dieser Guidelines aktiv zu beteiligen.“

Titus Krauss, Director Sales & Marketing, Systec & Services GmbH, Karlsruhe

Jetzt mehr entdecken.

ISPE ist die größte globale Non-Profit-Organisationen im Pharmabereich.
Als regionale Affiliate ist die ISPE D/A/CH die zweitgrösste Affiliate weltweit.