CoP Containment


About

In der ISPE D/A/CH engagieren sich Mitglieder aktiv in regionalen Arbeitsgruppen und den CoP´s (Communities of Practice). Durch fach-/themenorientierte Workshops, Diskussionen und Kommunikation werden Best Practice Arbeitspapiere und Vorgehensweisen im sensiblen Umfeld der Patientensicherheit entwickelt. Sie dienen der Industrie und den Behörden als Guidelines. Mitglieder der ISPE D/A/CH partizipieren an den ISPE Guides.

Einleitung

Das Ziel der CoP “Containment” ist es, Betreibern, Planern, Herstellern als auch Interessierten, die im beruflichen Alltag mit Containment-Systemen zu tun haben, eine Diskussionsplattform für Fachthemen und zum Austausch von Erfahrungen zu bieten. Diese Zielsetzung wird durch jährlich stattfindende Fachdiskussionen zu Themen aus dem Bereich “Containment” unterstützt. Zusätzlich findet regelmäßig ein Erfahrungsaustausch mit den CoP’s anderer Affiliates statt.

Containment

Das Thema Containment bewegt die Pharmaindustrie. Viele neu eingeführte Medikamente wirken schon in geringer Dosierung – ihre Inhaltsstoffe sind hochaktiv. Für Patienten ist diese Entwicklung eine Chance, für Hersteller zugleich eine Herausforderung. Niedrige Arbeitsplatzgrenzwerte und komplexe toxikologische Bewertungen erfordern besondere Maßnahmen für die Prozesssicherheit im Labor und in der Produktion.

Das neue Containment Handbuch

Jetzt verfügbar – die Neuauflage des erfolgreichen Containment Handbuchs der Arbeitsgruppe.

Das deutschsprachige Containment Handbuch in der 2. Auflage ist als Buch verfügbar.

Das Handbuch behandelt die Themen Risikobetrachtung, Containment-Lebenszyklus, Prozessanforderungen, technische Systeme, Validierung, Reinigung und Personal. Jedes Kapitel des Handbuchs beginnt mit einer Definition oder Einleitung, es werden Konzepte, Prozesse, Technologien identifiziert und in Form von Best Practices oder als illustrierte Beispiele beschrieben. Auch die neuen Guidelines der EMA, “Guideline on setting health based exposure limits for use in risk identification in the manufacture of different medicinal products in shared facilities”, sind berücksichtigt.

Die Arbeitsgruppe auf Linkedin

Der direkte Kontakt zu den Experten auf Linkedin:
Richard Denk / SKAN AG
Dr. Reinhold Maeck / Boehringer Ingelheim GmbH
Martin Pernau / Bayer AG
Markus Rückert / PHACOSO Pharma Containment Solution

In der Linkedin-Gruppe sollen Fragen zum Umgang mit hochwirksamen Substanzen und entsprechende Containmentlösungen behandelt werden und dort zur Veröffentlichung von Informationen, Events, Publikationen genutzt werden. Bei speziellen Fragestellungen kann auf die Mitglieder des Steering Komitees der ISPE CoP Gruppe zurückgegriffen werden.

Bei Interesse besuchen Sie und auf LinkedIn

Chair CoP Containment

Richard Denk
SKAN AG

richard.denk@ispe-dach.org

Steering Comittee

Henryk Badack,
Vetter Pharma-Fertigungs GmbH & Co. KG

Dirk Collins,
Waldner AG

Richard Denk,
SKAN AG, Chair

Oliver Gottlieb,
nne (Dänemark)

Dr. Friederike Hermann,
Lonza AG

Uwe Hahmann,
HET Filter GmbH

Kolja Klein,
Pharmaplan AG

Daniela Kovats,
Excella Pharma Source

Dr. Reinhold Maeck,
Boehringer Ingelheim GmbH

Michael Maintok,
Glatt GmbH

Martin Pernau,
Bayer AG, Co-Chair

Jessica Redmer,
AiCuris Anti-infective Cures GmbH

Markus Rückert,
Pharma Containment Solutions

Dr. Martin Schöler,
Fette Compacting GmbH

Dr. Andreas Schreiner,
Novartis Phama AG

Bernhard Steidle,
R-Pharm Germany GmbH

Karsten Wolka,
LS-tec GmbH

Zen-Zen Yen,
Bayer AG

Joerg Ziska,
Robert Bosch GmbH