Die ISPE – DACH Arbeitsgruppen


In der ISPE – DACH engagieren sich Mitglieder aktiv in regionalen Arbeitsgruppen, den CoP´s (Communities of Practice). Durch fachthemenorientierte Workshops, Diskussionen und Kommunikation werden Best Practice Arbeitspapiere entwickelt. Sie dienen der Industrie und den Behörden als Guidelines. Mitglieder der ISPE – DACH partizipieren an den ISPE Baseline® Guides, inhaltlich und durch Vorzugspreise.
Viele ISPE Dokumente und Guides sind für Mitglieder frei zugänglich. Das globale ISPE Netzwerk fördert den internationalen Erfahrungsaustausch durch die direkte und persönliche Ansprache von regional und international organisierten Mitgliedern in der ISPE. Mitgliedern ist zur Kontaktsuche und -aufnahme das Mitgliederverzeichnis der ISPE frei zugänglich.
Nehmen Sie teil, adressieren Sie die angegebenen Kontaktstellen per Mail.

Mehrere Arbeitsgruppen sind in der ISPE DACH aktiv:

ispe_pat   ispe_wasserdampf   ispe_containment   ispe_gamp   ispe_projektmanagement   ispe_energieeffizienz   ispe_workshops allgemein


ispe_pat_Arbeitsgruppe 1:
CoP Process Analytical Technologies (PAT)

Die FDA hat mit dem neuen „Risk based approach“ und dem dazu veröffentlichten PAT Guidance einen Paradigmenwechsel in der Arzneimittelherstellung und Kontrolle eingeleitet. Daraus ergeben sich neue Herausforderungen für die Pharmaindustrie.
Die PAT CoP will diese Herausforderungen mit einem umfassenden Erfahrungs- und Informationsaustausch zwischen Industrie, Lieferanten und Behörden meistern.
Die Gruppe ist in der ISPE international in dem ISPE PAT CoP (Community of Practice) Steering Committee vertreten, das wiederum in direktem Kontakt mit der FDA steht.

Kontakt: Michael Voss (michael.voss(at)mc-mvoss.org)
Zur CoP-Seite: hier.


ispe_wasserdampf_Arbeitsgruppe 2:
CoP Pharma-Wasser und Dampf

Das Ziel der COP “Water & Steam” ist es, Experten aus der pharmazeutischen Industrie eine Plattform für die Diskussion von Fachthemen und zum Austausch von Erfahrungen zu bieten. Darüber hinaus wird diese Gruppe sich aktiv an zukünftigen Überarbeitungen des Baseline-Guides Vol. 4 “Water & Steam” beteiligen. Diese Zielsetzungen sollen durch jährliche Fachdiskussionen zu Themen aus dem Bereich “Wasser & Dampf” verfolgt werden, deren Inhalte durch die Teilnehmer jeweils mitbestimmt werden. Durch die Kommunikation mit den COP’s anderer Affiliates können regelmäßig Erfahrungen ausgetauscht werden.

Kontakt: Bruno Walcher (bruno.walcher(at)ispe-dach.org)
Zur CoP-Seite: hier.


ispe_containment_Arbeitsgruppe 3:
CoP Containment

Das Ziel der COP “Containment” ist es, Betreibern, Planern, Herstellern als auch Interessierten, die im beruflichen Alltag mit Containment-Systemen zu tun haben, eine Diskussionsplattform für Fachthemen und zum Austausch von Erfahrungen zu bieten. Diese Zielsetzung wird durch jährlich stattfindende Fachdiskussionen zu Themen aus dem Bereich “Containment” unterstützt, zudem findet regelmäßig ein Erfahrungsaustausch mit den COP’s anderer Affiliates statt. Der aktuelle Arbeitsschwerpunkt der Gruppe ist die Erstellung eines Containment Handbuches.

Kontakt: Richard Denk (r.denk(at)hecht.eu)
Zur CoP-Seite: hier.


ispe_gamp_Arbeitsgruppe 4:
CoP Good Automation Manufacturing Practice (GAMP)

Ziel und Zweck von GAMP D-A-CH ist es, die Akzeptanz, die Bekanntheit und die Anwendung des aktuellen GAMP-Leitfadens im Bereich der Lifescience-Industrie, der Lieferanten und der Behörden in den deutschsprachigen Ländern Deutschland (D), Österreich (A) und Schweiz (CH) zu stärken, eine neutrale Plattform für den Informationsaustausch zu schaffen und zu Weiterentwicklungen und dem Erfolg des GAMP-Leitfadens beizutragen.

Kontakt: Prof. Hartmut Hensel (hartmut.hensel(at)ispe-dach.org)
Zur CoP-Seite: hier.


ispe_projektmanagement_Arbeitsgruppe 5:
Projektmanagement
Ingenieure arbeiten mit, in und an Projekten. Dem Projektmanagement dieser teilweise sehr komplexen Projekte kommt eine große Bedeutung zu, steht doch das Projektteam seinem Auftraggeber für die Termine, Kosten (Aufwand) und Ergebnisse ein. Mit externen Lieferanten und Dienstleistern zusammen ergibt sich ein komplexes Gebilde.
In unseren Workshops lernen wir durch den Austausch unserer Erfahrungen.
Die Gruppe trifft sich mit Interessierten mindestens einmal im Jahr, in aller Regel zum Jahresanfang, und behandelt ein Schwerpunktthema.
Wir schauen auch über den Tellerrand und diskutieren mit Fachleuten aus anderen Branchen (Automotive, Luftfahrt, Lebensmittel). Machen Sie mit.

Kontakt: Prof. Werner Seiferlein (werner.seiferlein(at)ispe-dach.org)
Zur Arbeitsgruppen-Seite: hier.


ispe_projektmanagement_Arbeitsgruppe 6:
Energieeffizienz
Hohe Energiekosten und das Bedürfnis umweltgerecht zu produzieren drängen das Thema Energieeffizienz auf die Agenda aller Firmen.
Die ISPE – DACH greift dieses für die Phamaindustrie mit ihren mehr oder weniger energieintensiven Produktions-, Forschungs- und Verwaltungsstätten in einer Fachdiskussionsreihe auf.
Was ist die Motivation zur Energieeinsparung?
Ist es nur der Kostenblock?
Oder sind es Umweltschutz, die CO2-Reduzierung, die Einhaltung des Kyoto-Protokolls, oder das Image der Firma?
Die Gruppe trifft sich mit Interessierten mindestens einmal im Jahr und behandelt ein Schwerpunktthema.
Wir schauen auch über den Tellerrand und diskutieren mit Fachleuten aus anderen Branchen.
Machen Sie mit.

Kontakt: Prof. Werner Seiferlein (werner.seiferlein(at)ispe-dach.org)
Zur Arbeitsgruppen-Seite: hier.


ispe_workshop_Allgemeine Workshops:
Aktuelle Themen
Mehrere Workshops greifen über das Jahr aktuelle Themen auf, mit praktischem Anteil (Fimenbesichtigungen, Best Case Präsentationen und Vorträge) von hohem Nutzen.
Machen Sie mit.

Zur Seite: hier.